Yogatherapie

In dieser Ausbildung werden bestimmte Eckpunkte der Stufe 1 und vorallem auch der Stufe 2 als Fundament vorausgesetzt, so dass wir uns auf hohem Niveau gemeinsam weiterentwickeln können und uns gemeinsam in Forschungsaufgaben begeben können. (Zur Erinnerung: was ist Sufe 2? : 10Körper und ihre Numerologie, Hidden Agenda, Dharmischer und Karmischer Kreislauf des Verstand, die 81 Facetten im Mind, 7 Schritte zum Glück und Unglück, Die Cluster der Lebenslinien, Eustress Stress Vitatlität, Ernährung, Authentische Beziehung zu wem? Zu deinem Ego oder deinem Seelenimpuls?  Polaritäten als Kraftfeld und warum Kompromisse uns schwächen …usw.)

Das sind alles Themen die in der Stufe 2 vermittelt werden und wir wollen mit unserer Yogatherapie-Ausbildung diese Themen vertiefen und von hier aus weitergehen. Wir selbst freuen uns sehr auf diese Herausforderung. Wenn sich erfahrene Stufe 2 DozentInnen angesprochen fühlen, hier mit der Prana Jio Academy etwas herausragendes zu entwickeln, so freuen wir uns über Kontaktaufnahme.

Mit der Deutschen Gesellschaft für Yogatherapie sind wir im Gespräch. Unsere Modulare Ausbildung genügt voraussichtlich um anerkannt zu werden. Das bedeutet:

  • Du hast als Vorraussetzung eine 500 h Yogalehrerausbildung (Stufe 1 und 2)
  • Du setzt darauf eine Yogatherapieausbildung mit mindestens 500 h Präsenzunterricht und 500 h Eigenarbeit. (Es sind 45 Minuten gemeint). Unter Eigenarbeit ist zu verstehen: Vor- und Nachbereitung des Unterrichts, Literaturstudium, Dokumentation von Klientenkontakten, Studygrouptreffen, Ausarbeitung deiner Abschlussarbeit, Vertiefen deiner eigenen Praxis. Diese 500 Stunden sind schnell um, wenn du nur ein ein klein wenig tiefer einsteigst.
  • Du kannst diese Ausbildung über viele Jahre strecken, sie sollte mindestens 3 Jahre dauern, um einen tiefen inneren Prozess zu ermöglichen.

Aufbau der Ausbildung

Wir werden uns meistens in einem Seminarhaus treffen, immer für 4 Tage (ca. 35 UE). Es geht darum einen gemeinsamen Erfahrungsraum zu betreten und so aus einer inneren Anbindung heraus zu lernen und zu lehren. Manche Module strecken sich über mehrere Treffen hinweg.

Es gibt Pflichtmodule (300h), das ist Basiswissen für einen Yogatherapeuten. Wenn du diese absolviert hast, kannst du mit Wahlmodulen (ca. 200h) deinen eigenen Schwerpunkte setzen. Für jedes Modul bekommst du einen Nachweis.
Wenn du 500 h erreicht hast, kannst du zur Prüfung antreten.

Modulares System

Die Pflicht Module:

  • Asana, Kriya und das Myo-fasziale System mit Krankheitsbildern (Orthopädie)
  • Asana, Kriya, Meditation, Pranayma als Begleitung bei häufigen Krankheitsbildern
  • Krisenintervention und Selbstregulation
  • Beratung im yogischen Kontext, yogische Befundaufnahme
  • Ayurveda und Ernährung Basis

Wahlmodule:

  • Meridiane und Nadis
  • Yogische Massagen
  • Frei von Sucht frei fürs Leben
  • Ayurveda und Ernährung Aufbau
  • Wissen um Hormone
  • Frauen Unterstützen auf ihrem Weg
  • Burnout, Depression und Cold Depression, Ängste und Selbstverletzung

Anerkannt wird dir der kleine HP für Psychotherapie

Prüfung

Du belegst deine Teilnahme an den Grund- und Aufbaumodulen mit insgesamt 500 h.

Du erarbeitest eine Forschungsarbeit zu einer Kriya und erschließt sie unter verschiedenen Gesichtspunkten, gerne in Zusammenarbeit mit Teilnehmer*Innen, die einen anderen Schwerpunkt innerhalb der Prana Jio Yogatherapie gesetzt haben. Diese Arbeit zu einer Kriya und ihrer Wirksamkeit werden wir auf der Website veröffentlichen. Außerdem gibt es ein Kolloquium mit Dozenten und bisherigen AbgängerInnen der Ausbildung zu einem interdisziplinären inspirierenden Gespräch. Dieses wird protokoliert. Es sollte auch selbstverständlich sein, dass du Einzelgespräche, und Yogatherapeutische Settings protokollierst und mit einreichst. (20h innerhalb der Ausbildung die sich mindestens  über 3 Jahre strecken sollte) Das können auch Sitzungen mit Kolleginnen aus der Ausbildung sein.

Wir treffen uns für das Prüfungs-Wochenende einmal im Jahr mit denen, die dann soweit sind.

Der Ort wird bekannt gegeben.