Herzensverbindungen online am virtuellen Lagerfeuer

Prana Jio hatte in den Raunächten online etwas ganz Simples angeboten: Ein virtuelles Lagerfeuer, wer kommt kommt, wer früher geht geht früher, wer länger bleiben will bleibt länger. Lasst uns immer von 18.30-19.30 treffen, gemeinsam meditieren mit Ra Ma Da Sa zur Heilung. Dann wie am Lagerfeuer im Anschluss Geschichten und Witze erzählen oder sich Lieder wünschen, Fingerspiele mit den Kindern und auch „unyogische“ Lieder miteinander singen und uns als Menschen, die auch Yogis sind, treffen.

Sangat auch online durch den Bildschirm hindurch

Es war sehr schön uns mit denen die da bei waren zu verbinden, unsere Weggefährt*innen  und auch die Kinder vom ausgefallenen Sommercamp endlich wieder zu sehen, andere Menschen aus der engeren und weiteren Sangat zu treffen.

Das war so einfach, ohne großes Programm, ohne große Vorbereitung, deswegen auch ohne Energieaustausch im Sinne von Geld. Und es hat uns gestärkt, danke an alle die dabei waren. Ich sehe immer noch den Bildschirm mit euch wundervollen Menschen vor mir, wie wir das Gauklerlied zum Abschluss  oder mit den Kindern „Happiness runs“ singen oder die Geschichte hören vom : SchneeSeeKleeRehFeeDrehZehWehTeeKessel (ja es ist ein Wort!)

Wir wollen euch ermutigen so ein virtuelles Treffen auch anzubieten, mit euren Freunden, der Familie, den Nachbarn und einfach allen die dazu kommen wollen über mehrere Tage am Stück. Wer kommt kommt, keine Verpflichtung. Es schafft eine sehr schöne Verbindung in Leichtigkeit.

P.S.: Ein bisschen Stimmung kannst du dir nach Hause holen mit der Musik von Dharma Singh and Friends.